Ein seltsamer Anruf

Ein seltsamer Anruf

 

 

Sie wollte gerade die Zeitung beiseite legen, als das Telefon klingelte. "Elli Malberg, hallo?" Ein kurzes Knacken in der Leitung und vorbei. Was war das denn, dachte sich Elli und legte das Telefon auf den kleinen Marmortisch, als es schon wieder klingelte:" Ja, hallo?" Eine seidenweiche Bassstimme sagte irgendetwas Unverständliches in einer fremden Sprache. Elli fragte nach und versuchte es diesmal in italienisch. Nein, das war es auch nicht, aber der Mann schien nach Worten zu suchen. So etwas wie Helfen und Schiffe, Hafen war zusammenhanglos zu deuten. "Ich weiß nicht wie ich Ihnen helfen kann, can´t understand you, mh´, je ne comprends pas..." Elli wusste nicht was sie machen sollte, da war das Gespräch schon wieder abgebrochen. Gedankenverloren hielt schaute sie das Telefon an und legte es wieder weg. Tja, was sollte sie da tun. Ach, ich schau mal auf die Anruferliste, vielleicht kann man ja die Nummer sehen. Sie war ein bisschen stolz auf ihre guten Einfälle und tatsächlich, die Nummer des Anrufers wurde angezeigt: 000023177438824423510089. So eine Nummer hatte sie noch nie gesehen. Sollte sie zurückrufen? Sie überlegte kurz und legte dann aber das Telefon weg.
Nachdem sie schon wieder recht fleißig am übersetzen war, klingelte das Telefon erneut. Sie schreckte kurz zusammen bei dem Gedanken, dass dies wieder der unheimliche Anrufer dran sein könnte. Zögernd nahm sie den Hörer und meldete sich nur kurz: "Ja?"
"Wieso meldest Du Dich nur mit ja? Störe ich?"
"Nein Kno, ich hatte nur gegen 9 zwei unheimlich Anrufe mit denen ich nichts anfangen kann." Sie erzählte ihm die Geschichte und war doch ein bisschen erleichtert mit jemanden darüber sprechen zu können. Ihr Bruder ermunterte sie dazu, doch mal die Nummer anzurufen oder bei der Auskunft nachzufragen. Sie überlegte kurz und meinte, das könne sie ja später auch noch tun.
Kno wollte nur fragen , ob Elli auch gegen 6 mit ihm im Savanger essen wollte, da er heute abend einen Gast hätte und es ihr auch mal gut tun würde. " Da muss ich erstmal schau´n, ob ich noch genügend Punkte habe" erwiderte Elli, sagte dann aber zu.
Als sie sich abends zu recht machte, dachte sie nicht mehr an den Anrufer vom Vormittag, freute sich aber auf den Überraschungsgast und das tolle Essen im Savanger. Punkte hin, Punkte her, heute wollte sie mal wieder so richtige Gaumenfreuden erleben und dafür war das Savanger gerade zu berüchtigt.